Patienten der DAK  TK  AOK

Versicherte der DAK Baden-Württemberg und der TK Baden-Württemberg sowie die Teilnehmer des Hausarztvertrages der AOK Baden-Württemberg haben u.U. die Möglichkeit einer rascheren psychotherapeutischen Versorgung, wenn Sie dem Facharztvertrag beitreten. Nähere Informationen dazu erfragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse oder lesen Sie die Angaben im folgenden Abschnitt. Sollten Sie bei einer dieser Kassen versichert sein, können Sie mir bei einer Therapieanfrage die entsprechende Information hinterlassen.

 

Das bedeutet für Sie im Einzelnen:

  • die Wartezeiten auf einen Therapieplatz verkürzen sich deutlich.
  • die Anzahl der Behandlungsstunden ist nicht mehr eingeschränkt, die Therapie dauert so lange wie sie nötig ist
  • Die Therapie muss nicht mehr nach kurzen Behandlungsabschnitten neu von der Krankenkasse genehmigt werden.
  • Die Bürokratie verringert sich beträchtlich.

Bei der DAK und TK kann die Einschreibung in das Facharztprogramm direkt in meiner Praxis erfolgen. Patienten sind nicht an das Hausarztprogramm gebunden. Die Einschreibung erfolgt auch nur für die Dauer der Therapie.

Beim Facharztprogramm der AOK muss Ihr Kind gleichzeitig im Hausarztprogramm eingeschrieben sein. Kinderärzte und Hausärzte, die das Hausarztprogramm anbieten, können Ihr Kind einschreiben. Es entsteht dadurch eine gewisse Arzt-/Psychotherapeutenbindung. Mit der Unterschrift unter den Facharztvertrag binden Sie sich für 12 Monate. Sie können jedes Jahr kündigen.